Keine Zeit zur Bank zu gehen? Lass dich einfach online beraten

Du musst zu den Öffnungszeiten deiner Filiale immer arbeiten oder studierst in einer anderen Stadt? Dann ist das Digitale Beratungs-Center der Sparkasse Waldeck-Frankenberg genau das Richtige für dich.

 

Hier wirst du genauso beraten wie in der Filiale, nur dass du nicht vor Ort sein musst. Im Interview erklärt die Beraterin Hanna Depner, wie das funktioniert.

Hanna Depner arbeitet seit ihrer Ausbildung im Jahr 2010 als Beraterin bei der Sparkasse Waldeck-Frankenberg. Sie ist eine von derzeit fünf Mitarbeitern im Digitalen Beratungs-Center.

 

Network: Wann kann man das Digitale Beratungs-Center nutzen?

Von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 19:00 Uhr sind meine Kollegen und ich erreichbar. Besonders beliebt sind Termine abends und auch in der Mittagspause. Am Einfachsten ist es, wenn die Kunden sich online unseren Kalender anschauen und dort direkt ihren Wunschtermin eintragen. Alternativ ist eine Terminvereinbarung via E-Mail, Telefon oder auch WhatsApp möglich.

 

Network: Auf welchen Wegen kann ich mit Ihnen Kontakt aufnehmen?

Klassisch sind wir per Telefon und E-Mail erreichbar.

Auf unserer Homepage bieten wir zusätzlich einen Sparkassen-Chat an. Termine können ganz einfach auch mit einer WhatsApp angefragt werden.

Das Coole, man braucht sich nur eine Telefonnummer im Handy zu speichern. Unter der 05631 9520 sind wir telefonisch und per WhatsApp für unsere Kunden da.

 

Network: Aber könnte es nicht gefährlich sein, sensible Daten über WhatsApp und Co. auszutauschen?

Bei uns steht Datenschutz an erster Stelle. WhatsApp ist nicht für sensible Daten geeignet, sondern eher für allgemeine Nachfragen und Terminvereinbarungen gedacht.

 

Network: Wenn man in einem längeren Beratungsgespräch seine finanzielle Zukunft planen möchte, wie genau läuft das ab?

Für längere Gespräche eignet sich die Videoberatung. Das geht ganz einfach mit einem Laptop, PC, Tablet oder auch per Smartphone. Zum vereinbarten Termin rufe ich den Kunden an. Dann bekommt er von mir entweder einen Link mit den Zugangsdaten oder einen PIN, den man auf unserer Homepage eingibt.

Wenn der Kunde die Kamera nicht freischalten möchte, ist das übrigens auch voll in Ordnung. Es geht eher darum, dass der Ku

nde bei dem Beratungsgespräch mich bzw. das sieht, was ich ihm zeigen möchte. Unterlagen, Grafiken und Beispielrechnungen können wir uns so gemeinsam ansehen.

Man kann es sich wie ein virtuelles Büro vorstellen, wo wir uns zu einem Termin verabreden.

Ähnlich wie in der Geschäftsstelle beraten wir umfassend und individuell. Der einzige Unterschied ist, dass der Kunde sich den Weg zur Filiale spart und bequem zum Beispiel zuhause auf der Couch sitzen kann. Wir bieten moderne Beratung zu Girokonto, Geldanlage, Altersvorsorge, Versicherungen, Bausparen, Wertpapiere, Vermögenswirksame Leistungen, Online- und Mobile-Banking an.

Die Unterlagen werden dem Kunden anschließend ins Elektronische Postfach eingestellt oder je nach Anforderung auch nach Hause per Post geschickt.

 

Network: Wer nutzt das Digitale Beratungs-Center?

Die digitale Beratung kann jeder nutzen, der sich dafür interessiert. Wir haben u.a. Kunden, die die digitale Beratung nutzen, weil sie nicht in Waldeck-Frankenberg wohnen bzw. arbeiten, wie z.B. Studenten.

 

Network: Vielen Dank für das Interview!

 

GEWINNSPIEL

Du willst mehr über die digitale Beratung bei der Sparkasse Waldeck-Frankenberg erfahren? Unter www.sparkasse-wa-fkb.de/dbc erhältst du weitere Infos und kannst mit etwa Glück einen Reisegutschein über 700 Euro gewinnen!